Donnerstag, 18. Dezember 2014

Warum heizt unsere Heizung "volle Pulle" oder "hui ist das warm"



 Nachdem die Temperatur draußen die letzten Wochen vereinzelt um die 0 Grad war, konnte unsere Heizung nun das erste mal zeigen, ob sie a) überhaupt funktioniert und b) das Haus auch schön war bekommt. Beide Punkte kann ich bestätigen.

Trotzdem war es für uns verwunderlich, warum es im Wohnzimmer regelmäßig 24 °C hat, trotz Regulierung an den Schaltern in den Räumen - zur Erinnerung, wir haben Fussbodenheizung im ganzen Haus. Nach Prüfung der Heizverteilerkästen ist uns aufgefallen, dass im EG die Arritierungsbolzen an den Stellmotoren immernoch gesteckt haben. In der Anleitung steht, dass diese zwingend vor Inbetriebnahme entfernt werden müssen.

Die Antwort von FH Weiss ist dazu: "Hat Ihnen niemand gesagt, dass die Bolzen da noch drin stecken? Ja man kann die drinnlassen oder auch rausziehen, spielt eigentlich keine Rolle. Wenn man sie drinlässt gehen die Termostate in den Zimmern halt nicht und man muss über die Heizkurve an der Heizung die Temperatur vorgeben."

Sollte das stimmen, dennoch witzig bei unserem Fall: im OG waren die Bolzen nicht mehr drin, sprich hier konnte man es individuell pro Zimmer regulieren...

...wie auch immer, habe die Dinger jetzt rausgezogen und nun können wir vernünftig heizen. Es ist nur spannend wie diese Informationen an den Bauherren herangetragen werden - natürlich geht jeder normale Mensch davon aus - wenn keine anderen Infos vorliegen - das eingebaute Termostate an der Wand AUCH FUNKTIONIEREN...


Zusätzlich dazu sind einige der Ventile mittlerweile sehr schmutzig, nach Rückfrage ist dies wohl normal und die Ventile werden kurzfristig alle Schwarz sein. Hat hier jemand Erfahrung damit?

Kommentare:

  1. Moin,

    wenn es dich beruhigt I: unsere Ventile sind auch sehr sehr dunken... (sind jetzt 2 Jahre in Betrieb), wir merken aber zumindest keinen Heizmangel.

    Und wenn es dich beruhigt II: ihr seid mit den Bolzen längst nicht in alle Fettnäpfchen getreten. Stell Dir vor die Stellmotoren sind an den falschen Wand-Termostaten angebracht und du willst rausbekommen, welcher Motor mit welchem Zimmer verbunden ist. Und so eine Fußbodenheizung nun ja aber mal sehr träge ist und du erst nach Stunden merkst, dass ein Zimmer überhaupt warm wird. Und wenn es dann noch Winter ist, und deine Frau in der Zwischenzeit an allen Termostaten dreht weil ihr kalt ist - ich sag Euch, da kommt Verwirrung und Freude auf :-)

    In diesem Sinne, frohes Fest

    Der Bauherr vom haus-bau-blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Neugierig wie ich bin, frage ich einmal nach wie sich die Situation entwickelt hat. Sind die Ventile jetzt wirklich schwarz geworden? Hattet ihr noch Probleme mit dem Heizen, oder seid ihr zufrieden? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Maria,

      momentan sind die Ventile noch nicht schwarz aber sehr trüb, ist wohl eine Frage der Zeit, wir werden in einem Jahr nochmal ein Fazit ziehen.

      Nach Entfernung der Klappen können wir jetzt individuell pro Raum einstellen wie wir die Temperatur gerne möchten. Das klappt. Es ist überall warm, ob es optimal ist muss auch die Zeit zeigen, auch wenn es mal draußen länger etwas kälter ist. Diese Übergangszeiten sind noch nicht optimal jedenfalls.

      VG, Ingo

      Löschen

Ich habe für Euch den Blog ausgebaut!

Das Bautagebuch findet sich nun hier , da ich den Blog etwas erweitert habe um noch mehr Themen zu platzieren! http://haus-garten-leben.b...